W-wie Wachsspiel bis WS

W wie Wachsspiel bis WS

Hier erklären wir Begriffe und Abkürzungen mit dem Anfangsbuchstaben W, die oftmals in Erotik-Kontaktanzeigen Clubs, Bordellen und Laufhäusern vorkommen.

 

Wachsspiel

Kleine Tropfen mit heißem Wachs in Abwechselung mit Eiswürfeln können beim Vorspiel für eine hohe Erregung sorgen.

Walk of Shame

Als „Walk of Shame“ gilt die morgendliche Rückkehr von einem One Night Stand – in der Kleidung von gestern.
Unter dem Begriff „Walk of Shame“ versteht man auch eine Spielart des Sadomasochismus (SM). Dabei muss der devote Part in besonders peinlicher Weise an Beobachtern vorbeigehen. Die Peinlichkeit und damit die Erregung für den devoten Teilnehmer kann in absoluter Nacktheit oder spezieller Erotikbekleidung oder Körperbeschriftung bestehen.

Wasserbetten-Sex

Seit Urzeiten praktizieren nomadische Wüstenvölker Sex auf Wassermatratzen. Sie füllen vernähte Ziegenhäute mit Wasser. Diese Kissen und Betten können von Kamelen leicht transportiert werden. Ein schwingendes Wasserbett gilt bis heute als Non-plus-ultra beim Sex.

Weibliche Ejakulation

Die weibliche Ejakulation wird in der Umgangssprache häufig auch als „Squirting“ bezeichnet. Die weibliche Ejakulation bezeichnet die Situation, wenn eine Frau beim Erreichen Ihres sexuellen Höhepunktes ein Sekret bildet, welches ruckartig aus der Vagina spritzt. Es ähnelt dem weiblichen Urin, kommt aber nur selten bei Frauen vor.
***** Alles über Squirting. *****

Wet Dreams

Wet Dreams ist Englisch und bedeutet in etwa „feuchte Träume“. Diese feuchten Träume enden oft mit einem Orgasmus. Der Begriff kommt daher, dass diese Träume die Vagina der Frau feucht werden lassen. Beim Mann entsteht nicht selten eine Ejakulation.

Wet Sex

Als Wet Sex bezeichnet man sexuelle Praktiken mit jeglicher Art von Flüssigkeiten, wie Wasser, Getränke oder auch Öle. Oft handelt es sich dabei auch um Sex unter der Dusche oder im Wasser.

Wichsen

Wichsen, manchmal auch Wixxen geschrieben, bedeutet Selbstbefriedigung mit der Hand beim Mann. Exhibitionisten lassen sich beim Wichsen real oder vor der Webcam zusehen. Homosexuelle Männer verabreden sich oft zum gemeinsamen Wichsen über den Kontaktmarkt.

Wiener Auster

Die Wiener Auster ist eine eher einfache Sexstellung.
Als „Wiener Auster“ wird eine sexuelle Stellung bezeichnet. Die Frau liegt dabei auf dem Rücken und verschränkt ihre Beine hinter dem Kopf ihres Partners. Der Mann führt seinen erigierten Penis in die Vagina der Frau ein und legt sich auf sie. Bei dieser Stellung spürt besonders der Mann mehr, da ein größerer Druck auf den Penis ausgeübt wird.

Wifesharing

Beim Wifesharing teilen Männer in einer Dreierbeziehung eine Frau. Grund ist der oft unausgesprochene Wunsch vieler Männer, die eigene Frau beim Sex mit einem anderen Mann zu beobachten. Ein Wifesharing sollte nur nach intensiven, einvernehmlichen Vorgesprächen mit allen Teilnehmern begonnen werden. Im Gegensatz zum Swingen hat beim Wifesharing nur die Frau einen Geschlechtsverkehr mit einem weiteren Partner.

Windelsex

Windelsex bezeichnet einen durch einen Windelfetisch, also die Erregung durch Windeln, beeinflussten Sextyp. Bei diesem erotischen Rollenspiel trägt einer oder beide Teilnehmer Erwachsenenwindeln, als sog. Adult Baby, welches bei den Teilnehmern für zusätzliche Erregung sorgt.

Wollusttropfen

Der Wolllusttropfen ist ein Synonym für Präejakulat. Es handelt sich hierbei um ein Drüsensekret, das schon vor der Ejakulation bei sexueller Erregung aus dem Penis heraustreten kann.

WS

WS kann sowohl für Wachsspielchen als auch für Wasserspiele stehen.
Wasserspiele haben mit Wasser nicht viel zu tun, denn in diesem Fall geht es um Urin. Normalerweise wird die Spielart, bei welcher man sich gegenseitig anpinkelt, als Watersports oder Golden Shower bezeichnet. Wer sich damit weniger auskennt, nennt meist den Begriff Natursekt. Natursekt ist aber lediglich die höchste Form von Golden Shower, bei der man sich nicht nur gegenseitig auf den Körper uriniert, sondern direkt in den Mund, wobei der passive Partner den Urin des aktiven Partners schluckt.
Bei Wachsspielchen wird in einer Spielart des SM (Sadomasochismus) heißes Kerzenwachs auf den Körper geträufelt, was einen leichten Schmerz auslöst, welcher aber je nach Kerzenwachs nicht unbedingt als Schmerz empfunden wird, sondern eher erregend ist. Es sollte auf den Schmelzgrad des Wachses geachtet werden, damit es nicht zu Verbrennungen am Körper kommt.

 

 

V wie Vagina bis Vulva X wie X-Stellung bis XXX

Werbung